Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Benedikt Sarreiter
Zum piqer-Profil
piqer: Benedikt Sarreiter
Mittwoch, 26.06.2019

Wann Authentizität zum Problem wird

Kurzer Essay des Philosophen Daniel Callcut zu einer der Forderungen unserer Zeit: "Sei du selbst!" (und dein Leben wird besser werden). Callcut schreibt, warum der Slogan der Selbstverbesserungs-Ideologie, er geht angeblich auf Nietzsche zurück, zum Gegenteil des eigentlichen Ziels führen kann. Kein besseres, erfülltes Leben, sondern eines, das stehen bleibt.

Here is the danger with authenticity: it has a tendency to make aspiration look fake. You are trying to be something you are not. But aspiring to be a better person—or better at anything—often involves trying to be something you are (currently) not. Hence the problem. Authenticity is often so bluntly insisted upon that all efforts at change or self-improvement appear phoney.

Man möchte eben nicht vorgeben, jemand zu sein, von dem man glaubt, man sei diese(r) nicht. Nur, wer ist man eigentlich wirklich? Weiß man das? Oder lernt man bestimmte Seiten erst kennen, indem man vorgibt, jemand anderes zu sein? Interessante Fragen wirft dieser kleine Text auf. Und eines ist sicher wahr:

“Become who you are.” The motto elegantly captures what has become one of the key ideals of our time: it’s so popular that it’s the stuff of fridge magnets. It’s a beautifully succinct invitation to live in a way that expresses one’s true character. And that can be a great thing. But what needs to be remembered is that for some people to be authentic is to be a shit. Gauguin followed his deepest impulses and was a terrible human being.

Wann Authentizität zum Problem wird
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.