Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Barbara Kaufmann
Autorin und Filmemacherin in Wien

Drehbuchstudium an der Wiener Filmakademie, freie Filmemacherin;
langjährige Radiojournalistin bei Ö1, danach Leitende Redakteurin bei NZZ.at, Bloggerin beim Standard.at und Kolumnistin bei der Tageszeitung Kurier.

Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Kaufmann
Freitag, 04.01.2019

Körpergeschichte: Warum die Kalorie erfunden wurde

Seit wann gilt eigentlich die Regel von den 8 Stunden Schlaf? Wie konnten Diäten so populär werden? Und warum wurde die Kalorie als Maßeinheit erfunden? 

Diesen und weiteren Fragen zur Optimierung des Körpers geht die Autorin in dieser Radioreportage mit Hilfe von mehreren Historikerinnen nach und stößt auf unerwartete Antworten. Körpergeschichte nennt sich dieser Zweig der historischen Forschung, der sich mit der Wahrnehmung und den Umgang mit dem menschlichen Körper in den vergangenen Jahrhunderten beschäftigt. Sie erzählt auch etwas über den wachsenden Lebensstandard, über Klassenunterschiede, über die herrschenden Verhältnisse, darüber, wer unterdrückt wird und wer nicht, welches Menschenbild von einem Staat propagiert wird und zu welchem Zweck dies geschieht. 

Dies veranschaulicht die Autorin am Beispiel der Geschichte der Kalorie als Maßeinheit für die Energie, die in der zu sich genommenen Nahrung steckt. Ursprünglich wurde sie Ende des 19. Jahrhunderts erfunden, um berechnen zu können, welche Nahrungsaufnahme für Arbeiterinnen und Arbeiter notwendig war, damit diese möglichst leistungsfähig blieben. Damit ihre Verköstigung dem Fabriksbesitzer nicht allzu teuer kam. Mit Hilfe der Kalorie konnte man vorrechnen, dass der günstige Haferschleim und die billigen Bohnen genauso sättigend auf die Körper der ArbeiterInnen wirkten, wie das teure Fleisch. Und etwa eine Lohnerhöhung daher nicht notwendig wäre. Die Kalorie war also eine Idee der Fabriksbesitzer und Ökonomen. 

Die Reportage beschäftigt sich auch mit der Sehnsucht nach der kompletten Körperkontrolle und mit Ideen, die man mittlerweile wieder verworfen hat wie der Ökonomisierung von Schlaf. Dabei wurde Schlaf nur als Unterbrechung der Arbeitsleistung betrachtet, die man daher möglichst kurz halten sollte. Doch sämtliche Experimente in diese Richtung misslangen. Zum Glück. 

Körpergeschichte: Warum die Kalorie erfunden wurde
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!