Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Montag, 28.01.2019

Kochen für den Diktator

Das Personal des früheren Diktators von Nordkorea ist sehr redebedürftig: Erst packte der italienische Pizzabäcker Ermanno Furlanis aus, der in den 90er Jahren für Kim Jong Il gearbeitet hatte, dann der Leibwächter Lee Jong-Guk und schließlich der japanische Sushi-Meister Kenji Fujimoto (der Name ist ein Pseudonym). 

Fujimoto beschreibt in diesem Artikel, wie es im Hause Kim zuging: Wie, während das Volk hungerte, die Köche den Reis für den Diktator akribisch durchsuchten, damit der nur perfekte Körner auf dem Teller hatte. Wie der Staatschef ihn spontan nach Japan schickte, um einen bestimmten Reiskuchen zu kaufen. Und wie der Diktator, nachdem er vom Pferd gefallen war, den Männern seiner Entourage einen Monat lang das gleiche Schmerzmittel wie sich selbst spritzen ließ, damit nicht nur er danach süchtig wurde. 

Muss man das lesen? Jein. Es handelt sich, ganz ehrlich, um Klatsch aus einem Diktatorenhaushalt. Andererseits: Man fragt sich ja schon, wie es hinter den Kulissen der Herrscherfamilie zugeht, die seit der Staatsgründung 1948 das Land regiert. 

Kochen für den Diktator
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.