Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Montag, 21.01.2019

Hunde sind auch nur Menschen

Es ist ziemlich schwierig, Tiere in einen MRT-Scanner zu kriegen. Schon Menschen mögen die lauten Röhren nicht, in denen man ganz still liegen und seine Platzangst unterdrücken muss. Tiere werden dafür normalerweise betäubt. Aber das hat den Nachteil, dass man nicht untersuchen kann, wie das Gehirn im Wachzustand funktioniert. 

Gregory Berns, dessen Artikel ich hier empfehle, hat es mit seinem Team geschafft, Hunde so abzurichten, dass sie freiwillig in die Röhren stiegen und sich still verhielten. So erhielten die Forscher ganz neue Einblicke in die Gehirne der Tiere. Mehr noch: In die Emotionen von Hunden. Die, so glaubt Berns, denen von Menschen ähnlicher sein könnten, als bisher angenommen. 

Ihre Empfindungsfähigkeit ("sentience") entspreche der eines menschlichen Kindes. Was bedeute, dass wir ernsthaft überdenken müssten, wie wir Hunde (und andere Tiere) behandeln. Eine Möglichkeit wäre, ihnen Persönlichkeitsrechte zu geben.

Hunde sind auch nur Menschen
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.