Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Glückshormone lieben Tanzen, Spielen und Sauerkraut

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth, Gesundheitspolitik und den Brexit. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen und RiffReporter. Non-Profit-Projekt: Podcast http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
Silke JägerDonnerstag, 10.03.2022

Glücksgefühle finden im Körper statt und haben viel mit Botenstoffen zu tun: Serotonin, Oxytozin, Dopamin und Endorphine. Sie gelten als Glücksbringer. Aber unter welchen Bedingungen werden sie eigentlich ausgeschüttet? Und was weiß man darüber, was die Ausschüttung genau bewirkt?

Diesen Fragen geht dieser Text nach. Dabei kommen vier Glückshormonporträts raus, die mit einigen Mythen über die Botenstoffe aufräumen. Wichtigste Erkenntnis: Es kommt auf die guten Gewohnheiten an. Auf die kleinen Dinge, die man regelmäßig tut. Sie bescheren uns ein "mildes Leuchten des Wohlgefühls" und nicht den grellen Schein des Rauschs. Damit sind altbekannte Dinge gemeint: Bewegung, Freude und gutes Essen.

Interessant an diesem Text ist, dass er die Bedeutung der kleinen Glücksmomente mit den Profilen der Glückshormone zusammenbringt. Dass wir etwas wollen, was wir mögen, und dass wir es immer noch mögen, wenn wir es bekommen haben, ist nicht selbstverständlich. Oft genug ist es so, dass die Freude schnell verfliegt, wenn sich unsere Wünsche erfüllen, dass sie uns aber sehr lange glücklich gemacht haben, bevor sie sich erfüllten. Dieses scheinbare Paradoxon hat viel mit dem Wirkkreislauf von Dopamin und Co. zu tun.

Glückshormone lieben Tanzen, Spielen und Sauerkraut

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 3 Monaten

    Das Leben ist gerade deshalb gut, weil es nicht nur Mittel zum Zweck für andere Menschen ist (z. B. als Arbeitskraft oder beim Militär). Entscheidend für ein gutes Leben ist nicht, dass man nützlich ist, sondern dass man seine Jahre in Freiheit und Leichtigkeit verbringt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.