Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Florian Holler
Master-Student an der Uni Köln "Theorien und Praktiken professionellen Schreibens" und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Florian Holler
Donnerstag, 18.10.2018

Einwurf - Die Fuballrundschau: Umbruch im DFB-Team, #Metoo im Fußball, Common Goal

Der Fußballpiq mit Themen Rund um das schöne Spiel

Was sich ändert - Der Umbruch im DFB Team

Sommerliche Temperaturen, zeitlupenartiger Ballbesitzfußball und löchrige Abwehrreihen. In der nagelneuen Nations-League erinnerte beim 0:3 gegen Holland vieles stark an die alte DFB-Elf aus den drögen Juni-Wochen bei der WM in Russland. Zwar setzte es gegen Neu-Weltmeister Frankreich im Anschluss die nächste Niederlage, aber gegen die wird man ja wohl noch verlieren dürfen! Erst recht dann, wenn spielerisch und personell zumindest Ansätze eines Umbruchs zu erkennen sind. Wie nachhaltig dieser Umbruch ausfallen wird und ob jetzt mit Löw, oder ohne Sané, oder wie oder was - das bleibt abzuwarten.

Was schlecht war - Die Fußballwelt und #Metoo

Während auf dem Fußballplatz nun also ein Umbruch her soll, scheint neben dem Platz alles beim Alten zu bleiben. In den Zeitungen wird gerade über die Vergewaltigungsvorwürfe diskutiert, die Kathryn Mayorga gegen Cristiano Ronaldo erhebt. Die Reaktionen in der männerdominierten Fußballwelt fallen dürftig aus. Paradebeispielhaft zeigt das Sport1:

Ronaldo mit Hammer-Tor. Juve-Superstar Cristiano Ronaldo lässt sich offensichtlich nicht von den Vergewaltigungs-Vorwürfen beeinflussen und antwortet bei Udinese Calcio mit einem Traumtor

titelt der Sportsender in seiner Mediathek. Na dann ist ja alles geklärt. Wer Hammer-Tore schießt, kann kein Vergewaltiger sein! Warum sich trotz der Schwere der Vorwürfe kaum jemand aus der Fußballszene gegen einen ihrer Säulenheiligen wendet, wird von Max Dinkelaker hier analysiert.

Was gut wird - Das Common Goal Projekt

Zum Abschluss will ich hier noch eine Dokumentation des NDR empfehlen, die sich mit sozialer Verantwortung im Milliardengeschäft Fußball auseinandersetzt. Unter anderem wird das Common Goal Projekt vorgestellt, dessen Unterstützer jeweils ein Prozent ihres Gehaltes an die Organisation Streetfootballworld spenden. Mehr soziale Verantwortung im Fußball? Ein Umbruch, der nun wirklich zu begrüßen wäre.

Einwurf - Die Fuballrundschau: Umbruch im DFB-Team, #Metoo im Fußball, Common Goal
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Florian Holler
    Florian Holler · vor 27 Tagen

    Kritik, Verbesserungsvorschläge und Anregungen für den neuen Fußballpiq sind übrigens herzlich willkommen!