Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Die Self-Care-Hölle

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinSonntag, 12.09.2021

Selbstfürsorge, in Insta-Sprache auch Self-Care genannt, war zur Zeit der griechischen Philosoph:innen eine wichtige Praxis. Ziel der Selbstfürsorge war, wie Foucault 1982 schrieb, Selbsterkenntnis. 

Nur wenn man sich ausreichend Zeit für die "aktive Muße" des Lesens, Studierens und Grübelns nahm, konnte man sich mit der tiefgründigen Natur des Universums und der eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen, so die Vorstellung.

Knapp 40 Jahre später hat Selbstfürsorge eine völlig andere Bedeutung. 

Die Werbeindustrie hat die Selbstfürsorge weg von der Selbstbeobachtung und hin zum reflexhaften Konsumverhalten gedrängt. Den Werbetextern zufolge "verdienen" Sie alles, von "einer Pause heute" (bei McDonald's) bis zu "strahlenderen Augen" (mit neuem Make-up), von "einem anständigen Sandwich" (von Milio's) bis einfach "das Beste" (in Form von Beats By Dre). Die Bedeutung ist klar: Verbraucher, die solche Leckerbissen nicht kaufen, berauben sich selbst und erfüllen ihre eigenen Bedürfnisse nicht.

Wenn man diese Konsumkultur dann noch mit der Aufforderung kombiniert, möglichst viel Sport zu machen und sich gesund zu ernähren, ist die Self-Care-Hölle komplett. Zumal sie so tut, als würde sie ein Problem lösen, dass sie in Wirklichkeit verschlimmert: 

... die Tatsache, dass Arbeit immer mehr Zeit, Energie und Kreativität erfordert (...)  Um einen Burn-out zu vermeiden, werden die Menschen dazu angehalten, mehr Geld auszugeben und mehr Sport zu treiben.

Echte Selbstfürsorge mag nicht einfach sein, aber sie ist nicht teuer.  

Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen nur erkennen, dass die Ermittlung und Befriedigung der eigenen Bedürfnisse einen Wert hat, unabhängig davon, ob sich damit ein Gewinn erzielen lässt.
Die Self-Care-Hölle

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 5 Tagen

    Danke für den gepiqten Text. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das sich selbst unglücklich machen kann. Viele Menschen sind überrascht, wenn sie feststellen, dass sie oft viel netter zu anderen Menschen sind als zu sich selbst. Deshalb kommt der Selbstfürsorge eine besondere Rolle zu, sowohl in den eigenen Gedanken als auch im Verhalten zu sich selbst. Selbstfürsorge ist kaum ein Allheilmittel für die Kämpfe des Lebens, aber es kann ein Gegenmittel gegen die Grausamkeit sein, die wir uns manchmal selbst zufügen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.