Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Mittwoch, 24.08.2016

Der Mann, von dem wir das Vergessen lernten

Dieser Artikel stellt den Mann vor, dessen Unglück verantwortlich ist für einen Großteil unseres Wissens darüber, wie das Gehirn, insbesondere das Gedächtnis, funktioniert.

Luke Dittrich erzählt die Geschichte von Henry Molaison. Ärzte versuchten 1953 seine Epilepsie mit einem experimentellen chirurgischem Eingriff am Gehirn zu heilen.

Die Operation misslang und Molaison litt fortan an einer schweren Amnesie. Bis zu seinem Tod Jahrzehnte später konnte er sich an nichts erinnern, das vor der Operation geschah. Patient H.M., wie er in zahlreichen medizinischen Fachzeitschriften und Studien genannt werden sollte, konnte sich fast gar nichts mehr merken. Jede Minute: Reset. Für die Wissenschaft eine großartige Möglichkeit, mehr über die Funktionsweise des Gedächtnisses zu erfahren. 

Darüberhinaus gibt der Artikel auch einen Einblick in die Eitelkeiten zwischen verschiedenen Forschungsdisziplinen und wir lernen eine merkwürdige Neuropsychologin kennen, die eine noch merkwürdigere Beziehung zu ihrem Forschungsobjekt entwickelt. Eine, die noch über dessen Tod hinaus dauert.

Der Mann, von dem wir das Vergessen lernten
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!