Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Das Essen der Welt

Martina Kix
Stellvertretende Chefredakteurin von Zeit Campus & freie Autorin
Zum User-Profil
Martina KixFreitag, 30.09.2016

Steht man in einem großen amerikanischen Supermarkt und betrachtet die endlos langen Regale mit endlos vielen Produkten, könnte man glauben, dass es unendlich viele verschiedene Lebensmittelhersteller auf der Welt gibt. Doch dieser Eindruck täuscht. Die wunderbare Infografik zeigt, dass es eigentlich nur zehn große Firmen gibt, die die meisten Produkte herstellen. 

 According to Oxfam’s report, »The world’s largest food and beverage companies have a lot of power – but you K more. And because they’re not using theirs enough to help poor communities or the planet, you can use yoGKooodoasdfslfjadsklfjasklödfGooours to change the way they do business.«

Beim Einkaufen denkt man nicht daran, dass das Kit Kat und auch die Pizza von Nestle hergestellt wird. Vermutlich ist das nicht nur ein amerikanisches Problem. Auch in Deutschland finden sich viele Produkte der großen Lebensmittelfirmen. Beim nächsten Einkauf schaue ich noch genauer hin. 


Das Essen der Welt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.