Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Dankbar sein, wenn einem wirklich gar nicht danach ist

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 26.11.2021

Gestern war Thanksgiving in den USA und der Autor dieses Textes, ein Glücksforscher, hat das zum Anlass dafür genommen, über Dankbarkeit zu schreiben. Soweit, so unoriginell, aber in diesem Text steckt etwas Wichtiges. Nämlich darum, dass Dankbarkeit nicht nur ein spontan entstehendes Gefühl ist, wenn etwas Gutes passiert, sondern etwas, das man üben kann – und vielleicht sollte, da es erwiesenermaßen Beziehungen verbessern und glücklicher machen kann, vielleicht sogar gesünder. 

Wer jetzt an Instagram-Kacheln mit abgedroschenen Kalendersprüchen denkt, urteilt zu schnell. Es geht nicht darum, dass man auf eine erzwungene Weise dankbar sein soll oder gar für Dinge, die wirklich unangenehm oder schlimm sind. Es ist auch keine Realitätsflucht. Der Satz "Ich bin dankbar für die aktuellen Corona-Fallzahlen" ist auch in einer Dankbarkeitspraxis Unsinn. Sondern es geht darum, dass man trotz der schlimmen Dinge dankbar ist für das, was gut und schön ist. Religionen praktizieren das ohnehin, in säkularen Gesellschaften geht diese einfache, wirkungsvolle Praxis verloren. 

Dankbar sein, wenn einem wirklich gar nicht danach ist

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Judka Strittmatter
    Judka Strittmatter · vor 2 Monaten

    Liebe Theresa, ich bin zwar selbst kein Piqer mehr, lese aber immer noch gern deine Empfehlungen. Allein diese kleine Anmoderation hier oben von dir _ ein wahrer Grund für Dankbarkeit. Herzlich, Judka Strittmatter

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 2 Monaten · bearbeitet vor 2 Monaten

      Liebe Judka, du hast mir mit deinem Kommentar gerade den Tag verschönert! Danke :)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.