Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Petra Thorbrietz
piqer: Petra Thorbrietz
Montag, 18.09.2017

Coca-Cola sucht per Crowdsourcing Zuckerersatz

Das Webportal „bento“ (SPIEGEL-Gruppe) macht auf ein witziges Projekt aufmerksam: Coca-Cola sucht mit Hilfe einer Crowdsourcing-Plattform nach Alternativen zum Zucker, von dem 35 Würfel (altbekannt, aber man kann es gar nicht oft genug sagen) in einem Liter Cola stecken. Wer den Vergleich zu anderen Artikeln des Fast-Food-Sortiments sucht, kann in einem Zuckerwürfel-Test gleich mal überprüfen, wie viele in Ketchup oder Fruchtjoghurt enthalten sind. Der Vergleich unterschiedlicher Süßstoffe (von Aspartam bis Xylit) zeigt, dass Süße ohne Reue leider noch nicht erfunden wurde, denn die meisten haben unerwünschte Nebenwirkungen oder sind nachhaltig unökologisch...Die Bedenken gegenüber Aspartam, das in verschiedenen „Zero“-Getränken steckt, haben sich zwar wissenschaftlich nicht belegen lassen, aber die Konsumenten wollen trotzdem nicht in dem Ausmaß zugreifen, wie es sich die Getränkehersteller wünschen. Jetzt also sollen geniale Erfinder sich der klebrigen Frage widmen, wie Coca-Cola bis 2020 den Zuckeranteil in seinen Getränken deutlich reduzieren kann. Eine Million Dollar verspricht der Konzern dem, der für die „Sweetener Challenge“ eine Lösung findet. 100 000 Dollar ist das Preisgeld darüber hinaus für die Entdeckung eines pflanzlichen kalorienarmen Süßstoffs. Coca-Cola setzt auf seine Anhänger, erklärt der Konzern das ungewöhnliche Vorgehen: „Die überraschendsten Ideen können von überall her kommen!“

Coca-Cola sucht per Crowdsourcing Zuckerersatz
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.