Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Freitag, 11.11.2016

Clinton-Wähler sind wahrscheinlich nicht dauerhaft traumatisiert

Dieser Text wäre lustig, wenn er nicht leider doch ernsten Inhalts wäre. Die Autorin hat recherchiert, ob Amerikaner, die nicht Trump gewählt haben, nach Verkündung des Ergebnis traumatisiert seien. Wahrscheinlich, folgert sie, werden diese Menschen keine bleibenden Schäden davontragen, das zeige der Vergleich mit 9/11. Nach den Anschlägen in New York wären nur diejenigen Menschen länger in Depressionen und Angstzuständen versunken, die sowieso schon diese Probleme gehabt hätten... Allgemein empfiehlt die Autorin Atemübungen, Gedichte lesen, Sport und Spaziergänge im Grünen. Wichtiger aber als das Lecken der eigenen Wunden, sei Kontakt zu anderen, die das gleiche kollektive „Trauma" erlebt hätten. Um den Stress bis nächstes Jahr zu überbrücken, wenn Trump seinen neuen Job tatsächlich antritt, empfiehlt eine Expertin als bestes Mittel, sich für etwas zu engagieren, das man wichtig findet — und das man durch Trumps Präsidentenschaft gefährdet sieht. 

Absurd, aber irgendwie auch hilfreich. 

Clinton-Wähler sind wahrscheinlich nicht dauerhaft traumatisiert
6,3
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!