Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Mittwoch, 26.12.2018

CBD: Wie ein Joint, aber ohne das High?

Schon von CBD gehört? Die Abkürzung steht für Cannabidiol, es geht um einen der Hauptwirkstoffe von Cannabis. Im Gegensatz zu THC wirkt es nicht psychoaktiv. CBD soll die positiven Wirkungen eines Joints haben, also entspannen und bei Angstzuständen helfen – aber ohne das High. 

Klingt ziemlich gut. Entsprechend entwickelt sich der Trend: 2020 soll der CBD-Markt eine Milliarde Dollar wert sein. Zeit, sich einmal anzusehen, was CBD wirklich kann.

Genau das tut dieser Artikel, er ist ein Faktencheck. Die gesetzlichen Regelungen zu CBD, die darin beschrieben sind, interessieren in Deutschland lebende Menschen weniger (hierzulande gilt es als Nahrungsergänzungsmittel). Interessant wird es bei der Überprüfung der Gesundheitsversprechen. Da fehlt nämlich, kurz gesagt, noch einiges an Forschung, um die großen Versprechen der CBD-Händler zu bestätigen. Zwar haben viele Tierversuche gezeigt, dass CBD Angstzustände lindern und entspannen könnte, für Menschen fehlen aber diese Nachweise. 

CBD: Wie ein Joint, aber ohne das High?
7
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Du Irrelevant
    Du Irrelevant · Erstellt vor 10 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

    Sorry, motherjones, aber bei der Artikelüberschrift verzichte ich darauf Euren Artikel zu lesen...
    Wer davon ausgeht, dass irgendetwas "alle Probleme löst" hat eh ein Problem😉
    ...und Leute die sich für natürliche Heilmittel interessieren als Hipster zu pauschalisieren... Voll daneben! Habe selbst soviel mit Hipster zu tun wie Angela Merkel mit Punk, aber ich kenne mehrere Leute, die mit CBD sehr gute Erfahrungen gemacht haben...

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · Erstellt vor 10 Monaten ·

      Ja, über die Überschrift kann man geteilter Meinung sein. In dem Artikel steht nicht, dass es nicht wirkt - es geht um die Belegbarkeit der Wirkungen durch klinische Studien. CBD wird mit sehr hohen Versprechen verkauft.

    2. Du Irrelevant
      Du Irrelevant · Erstellt vor 10 Monaten ·

      @Theresa Bäuerlein Danke für die Antwort. Vielleicht schaue ich doch mal rein...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.