Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Georg Wallwitz
Autor und Verwalter, selbständig
Zum piqer-Profil
piqer: Georg Wallwitz
Freitag, 16.06.2017

Wie Trump der politischen Mitte in Europa hilft

Nate Silver ist ein in den USA recht prominenter Datenjournalist. In diesem Stück geht er der Vermutung nach, dass die schwindenden Umfrage- und Wahlergebnisse der populistischen Parteien in Europa dem Umstand geschuldet sind, dass die Bürger des alten Kontinents alles wollen, nur keinen Trump.

Der Popularität von Macron und Merkel hat es deutlich geholfen, dass sie sich von Trump distanziert haben. Und Theresa May, die sich von allen Europäern am engsten an Trumps Seite gestellt hat, hat in den letzten Unterhauswahlen, nun ja, nicht eben geglänzt.

Ob es langfristig eine gute Entwicklung ist, dass man in Europa damit Punkten kann, sich von den USA zu distanzieren, steht auf einem anderen Blatt. Es bleibt die Hoffnung, dass die Wahl Trumps zum Präsidenten nur ein statistischer Ausreisser ist.

Wie Trump der politischen Mitte in Europa hilft
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Eric Bonse
    Eric Bonse · vor 10 Monaten

    Interessante Analyse. Aber auch ohne Datenanalyse war klar, dass die Nationalisten in der EU mit Trump keinen Blumentopf gewinnen konnten. Le Pen ist deswegen ja auch zunehmend auf Distanz gegangen. Verloren hat sie am Ende aber vor allem wegen ihrer unqualifizierten Attacken auf den Euro.