Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Florian Meyer-Hawranek
Head of Content, PULS

Redakteur bei PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks | u.a. für den Podcast "Einfach machen" und die Reportagereihe "Die Frage" | davor: Reporter für Fernsehen, Hörfunk und Print u.a. für quer | unterwegs in München, im Netz und in Lateinamerika

Zum piqer-Profil
piqer: Florian Meyer-Hawranek
Montag, 18.06.2018

Wie organisiert man Nähe im Netz? Über den Boom digitaler Nachbarschafts-Netzwerke in Deutschland

Wie lerne ich am effektivsten meine Nachbarn kennen? Eine Frage, die wohl die wenigsten wirklich umtreibt, die Patrick Ewald aber tatsächlich beschäftigt. Und zwar soweit, dass er am Wochenende mit Infomaterial durch die Straßen zieht: von Briefkasten zu Briefkasten. Ewald ist frisch aufs Dorf gezogen, wegen des täglichen Pendelns hat er aber eigentlich zu wenig Zeit, um seine Nachbarn im kleinen Friesack in Brandenburg kennenzulernen. Dabei würde Patrick Ewald gerne Leute finden, die mit ihm seine Brettspiel-Leidenschaft teilen, von denen man sich auch mal ein Bohrmaschine leiht oder die ihm helfen, die vielen reifen Kirschen am Kirschbaum in seinem neuen Garten aufzuessen. Hilfe soll das Netz liefern, genauer: ein Nachbarschaftsnetzwerk. Zu dem will Ewald seine Nachbarn einladen. Und deshalb zieht er in seiner Freizeit mit analogem Infomaterial für eine digitale Nachbarschaft durch sein Dorf.

Nachbarschafts-Netzwerke boomen. Sagt zumindest Gerhard Richter in seiner Sendung "Klicken statt Klopfen". Und neben Patrick Ewald aus Friesack findet der Autor tatsächlich viele Beispiele, wie sich Nachbarn im Netz organisieren. Zum Beispiel über Pumpipumpe ("Die haben sich eine Methode ausgedacht, wie man die Bewohner eines Hauses anregen kann, sich gegenseitig Dinge zu borgen, also zu pumpen.") oder nebenan.de. Gerhard Richter stellt einige der Macher hinter den Netzwerken vor und verrät, warum es neben Facebook oder Instagram noch Platz und Bedarf für kleinere, lokalere Netze gibt. Eine empfehlenswerte Sendung, weil sie ausgesprochen konstruktiv und mit vielen lebensnahen Beispiel daherkommt.

Wie organisiert man Nähe im Netz? Über den Boom digitaler Nachbarschafts-Netzwerke in Deutschland

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · vor mehr als 2 Jahre

    Ich bin bei nebenan.de registriert und davon ganz angetan. Viel ist natürlich Kaufen&Verkaufen, aber es gibt auch Mitmachsachen, Hilfeangebote und Kennenlerntreffen. Vor allem wird sich dort im schriftlichen Austausch weitestgehend mit einer Höflichkeit begegnet, die man von Facebook und Twitter kaum noch kennt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.