Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Emily Schultheis
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Emily Schultheis
Samstag, 19.12.2020

Wie Museen die Corona-Pandemie ausstellen werden

Als die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 ihren Anfang nahm, plante das Smithsonian Museum of American History in Washington zufällig eine Ausstellung über Pandemien in der amerikanischen Geschichte, mit dem Titel ,,In Sickness and In Health". Es war ein komischer und unglücklicher Zufall, dass Geschichte plötzlich zur Gegenwart wurde. Die Ausstellung wurde natürlich verschoben, da das Museum wegen der Pandemie schließen musste. Aber für die Kurator*innen des Museums stellte sich dann schnell die Frage: Wie sollen Museen ein Ereignis von solch großer Tragweite ausstellen?

In dieser Geschichte geht es um das Engagement von Museen, über solche Fragen nachzudenken. Welche Objekte würde man brauchen, um die Geschichte der Pandemie zu erzählen — und wie soll man wissen, was in der Zukunft noch wichtig sein wird und was nicht? Viele dieser Objekten sind Dinge, die man normalerweise einfach wegwerfen würde; Kurator*innen mussten potentielle Spender kontaktieren und sicherstellen, dass sie die Objekte (wie z. B. ein Kleid aus Klebeband, das eine Schülerin für einen abgesagten Schultanz gemacht hat) gut konservieren können.

Solche Fragen sind momentan schwer zu beantworten und entwickeln sich von Tag zu Tag und Woche zu Woche. Aber ich fand diesen Einblick faszinierend: Kurator*innen müssen mehr wie Journalist*innen arbeiten, also die Geschichte der Gegenwart interpretieren statt nur mit großen historischen Abstand darauf zu blicken.

Wie Museen die Corona-Pandemie ausstellen werden

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.