Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (‚Weltbühne‘, 'Uebel & Gefährlich’), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Montag, 25.12.2017

Wichtig und längst überfällig — warum es falsch ist, Louis C.K. sexuelle Belästigung vorzuwerfen

Seit Wochen beschäftigt mich der Fall des weltbesten Comedians Louis C.K. Nachdem ihn Anfang November fünf Frauen öffentlich der sexuellen Belästigung bezichtigt haben (weil er sie gefragt hatte, ob er vor ihnen masturbieren dürfe), wozu er großartig Stellung bezogen hat, ist seine Karriere am Ende und C.K. zum Buhmann mutiert, zum Symbol für die sexuellen Übergriffe mächtiger Männer im Showbusiness, gleich neben Weinstein und Spacey. Mir wird schlecht, wenn ich sehe, wie sich alle Kollegen und Kolleginnen (bis auf den dabei sehr unbeholfen agierenden Matt Damon) von ihm abwenden, was oft wirkt, als wollten sie sich vor allem vor dem massiven Shitstorm in Sicherheit bringen. Noch schlechter wird mir, wenn ich mir vorstelle, wie es C.K. nun gehen muss, derart ausgestoßen, verurteilt und vernichtet für etwas, was man unangenehm und widerlich finden kann, was aber in keinem Verhältnis steht zu den Folgen, die all das für das Leben und die Karriere dieses Mannes hat. C.K. wird zum Sündenbock gemacht für ein massives Problem, dem sich die Öffentlichkeit endlich annimmt, wobei sie aber — wie oft — in hysterischer Empörung teilweise vollkommen über’s Ziel hinausschießt und damit der eigentlichen Sache schadet. Nun habe ich diesen kurzen Videobeitrag einer mir vollkommen unbekannten Damen gefunden, die das alles auf den Punkt bringt, indem sie die richtigen Fragen stellt: Ist es missbrauchend und bizarr, vor jemandem masturbieren zu wollen und danach zu fragen? Ist es nicht normal, dass Bewunderung und Macht entscheidende Faktoren im Spiel der sexuellen Anziehung sind? Vor allem: Ist es nicht genau richtig, nach Zustimmung zu fragen? Ist nicht das eigentliche Problem, dass die Frauen sich nicht in der Lage sahen, eine derartige Frage einfach mit Nein zu beantworten? Und: Wenn C.K. eine Frau wäre und dieselbe Frage gestellt hätte, wäre die Empörung auch so groß? Um es mit den Worten meiner Liebsten zu sagen: "She completely nails it. Everybody should watch it."

Wichtig und längst überfällig — warum es falsch ist, Louis C.K. sexuelle Belästigung vorzuwerfen
6,5
18 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 3
  1. Daniel Schreiber
    Daniel Schreiber · vor 9 Monaten

    Dieser Piq ist so unseriös, dass es zum Himmel schreit - bitte informieren Sie sich doch wenigstens ein bisschen über den Sachverhalt, bevor Sie solche YouTube-Videos posten. Hier der Link zum New-York-Times- Artikel mit der offiziellen Stellungnahme von Louis C.K., in der er selbst sagt, dass es richtig ist, ihn sexueller Belästigungen zu beschuldigen: www.nytimes.com/2017/11/1...

    1. Tino Hanekamp
      Tino Hanekamp · vor 9 Monaten

      Oh Mann, lieber sehr geschaetzter Daniel Schreiber, bitte lesen Sie doch mal richtig den Piqd, der doch auf die Anschuldigungen und C.K.s Stellungnahme hinweist, ueber die ich auch schon gepqit habe, siehe Link im Piqd. Und nur weil C.K. es richtig findet, muss ich das ja nicht -- und die Youtube-Dame auch nicht. Also wenn hier was unserioes ist, dann vielleicht die Ueberschrift meines Piqds. Da haette eher stehen sollen: Warum es falsch ist, Louis C.K. wegen sexueller Belästigung zu vernichten. Oder so. Ja, haette man besser machen koennen. Aber das es gleich zum Himmel schreit ... Ach ... So oder so, herzlichst, TH

  2. Judka Strittmatter
    Judka Strittmatter · vor 9 Monaten

    Wieso ist ein Piq "unseriös", nur weil er durchaus stellbare Fragen aufwirft? Das würde ich gern mal wissen.