Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Mittwoch, 19.06.2019

„Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein“ — zum Stand der Dinge

Vor ein paar Tagen hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden: Das Töten (aka Schreddern oder Vergasen) männlicher Küken (45 Millionen jedes Jahr allein in Deutschland) ist nicht okay, kann aber erstmal so weiter gehen. Es ging kein Aufschrei durchs Land, vielleicht ein kurzes Seufzen. Ein Küken ist eben kein Hund, ein Schwein keine Katze, ein Rind kein Zirkuselefant. Was wir mit Tieren machen lassen, um sie zu essen usw., ist ein Wahnsinn und ein Skandal — kaum jemand, der dem nicht zustimmen würde. Trotzdem findet das Thema in der breiten Öffentlichkeit nur selten statt. Es gibt unzählige Essays und Kommentare zu allem, was uns und die Welt zur Zeit betrifft, doch die Auseinandersetzung mit dem Leid industriell gehaltener Tiere und unserem Anteil daran wird weitestgehend den Aktivisten überlassen, deren Aktionen dann in den Meldungsspalten versendet werden. Hier gepiqd der ausführlichste und ausgewogenste Text, den ich zum Thema finden konnte. Er stammt von dem Journalisten und Autoren Matthew Scully, der auch mal als Redenschreiber für George W. Bush gearbeitet hat. Was Scully in seinem äußerst sachlichen Essay ausklammert, ist der Einfluss der industriellen Tierhaltung aufs Klima. Scully konzentriert sich ganz auf den moralischen Aspekt, den man letztlich auch mit diesem Schopenhauer-Zitat zusammenfassen kann: "Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf: wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.“ Es nervt, ich weiß, aber weggucken gilt nicht.

„Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein“ — zum Stand der Dinge
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Du Irrelevant
    Du Irrelevant · Erstellt vor 5 Monaten ·

    "Es nervt, ich weiß, aber weggucken gilt nicht." Hätte auch gut der erste Satz sein können! Ich glaube für viele die wegschauen ist noch nicht ganz klar, dass in der Richtung in die man dann schaut auch nicht alles in Ordnung ist... Es nervt, ich weiß, aber es gibt noch viele Gewohnheiten, die wir ändern müssen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.