Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Was Kita-Broschüren, Cannabis und Bitcoin gemein haben? An ihnen wird nicht die Welt zugrunde gehen

Fabian Goldmann
mal Journalist, mal Islamwissenschaftler, je nachdem

...hab damals den Einschreibungstermin für Theoretische Physik verpasst. Das hab ich jetzt davon.

Zum User-Profil
Fabian GoldmannFreitag, 23.02.2018

Früher warnte nur meine Biolehrerin, dass schon ein Joint reiche, um unser Leben und das unserer Familien zu zerstören. Heute stehen die Weltuntergangspädagogen an jeder Ecke. Ständig verkündet irgendein/e Feuilletonist, Politiker, Bürgerinitiative ... den Untergang von Meinungs- und Kunstfreiheit, Moral und Demokratie - und Abendland sowieso. Die Anlässe sind beliebig: Entscheidungen an Provinz-Unis, das Kika-Programm, irgendwas mit FakeNews und Facebook ...  Meine Lieblingsweltuntergangsprohezeiungen diese Woche: die vermeintliche Verschwulung unserer Kinder durch Kita-Broschüren in Berlin und die Klimakatastrophe durch Kryptogeld.

Letzteres verbraucht mehr Strom als ein Haushalt pro Woche oder als Land x oder als 159 Länder oder als bald die ganze Welt und wird deshalb die Menschheit endgültig in die Klimakatastrophe treiben. So steht es jedenfalls in vielen Zeitungen. Sucht man nach dem Ursprung der Prophezeiung landet man hingegen immer beim Selben: Alex de Vries. Der scheint zwar von Stromverbrauch so viel Ahnung zu haben wie meine Biolehrerin von Cannabis, hat dafür aber auf seinem Blog Digiconomist als einziger weltuntergangstaugliche Zahlen parat. 

Warum an denen so ziemlich gar nichts stimmt, erklären mehrere Energie-Experten auf CNBC. Ihr eigenes Urteil zum Bitcoin-Stromverbrauch: kaum zu berechnen, sicherlich viel, aber kein Weltuntergang. 

Wie eine seriöse Bitcoin-Stromrechnung aussehen müsste und wie  Rechenaufwand und Kryptokram generell zusammenhängen, erklärt Eric Gimon für Forbes

Einige interessante Ergänzungen, u.a. warum das System um Bitcoin und andere Kryptocoins nicht zu hohem Stromverbrauch verdammt ist, steuert Stan Schroeder für Mashable bei

Lesenswert ist auch dieser Debunk von Bloomberg, nicht zuletzt wegen des lustigen Hinweises, dass sich die Horrorvisionen über den Stromverbrauch von Cannabis-Anbau auch nicht bewahrheitet haben. 

Was Kita-Broschüren, Cannabis und Bitcoin gemein haben? An ihnen wird nicht die Welt zugrunde gehen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.