Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Judka Strittmatter
freie Journalistin und Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Judka Strittmatter
Samstag, 23.07.2016

Warum wir töten

Aus aktuellem Anlass (München) ein Interview mit einem, der qua Amt viel in menschliche Abgründe schaut: dem Trauma-Experten, Professor Thomas Elbert von der Uni Konstanz. Allein der erste Satz reicht, um zu schockieren: 

"Ich bin überzeugt, dass der Mensch darauf ausgelegt ist, Gewalt auszuüben."

Elbert erforscht, warum wir töten - und hat das schon ziemlich überall in der Welt getan. Auch im Kongo, Ruanda und Somalia. 

"Warum reicht es diesen Männern nicht, eine Frau zu vergewaltigen ? Warum müssen sie ihr hinterher mit einem Stock oder einem Gewehr noch mehr Leid zufügen? Warum müssen sie ein Baby auf der Wäscheleine aufhängen, ihm ein Schleifgerät in die Hand drücken oder es auf den Grill legen? Wir haben diese Männer gefragt: Muss das Opfer bluten? Die Antwort lautet meist: Ja. Muss es schreien? Ja. Verspürst du Lust am Kampf? Ja."

Elberts Exkurs handelt dabei all die Felder ab, die unsere Mordlust nähren: Evolution, Alkohol, Kindheit. Und mutet uns das peinliche Fazit zu: Selbst unser bester Freund, der Hund, ist uns im Anger Management meilenweit voraus. 

 

Warum wir töten
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!