Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Ulla Lenze
piqer: Ulla Lenze
Donnerstag, 19.11.2015

Warum die Bezeichnung „Daesh“ den IS ärgert

„Daesh" ist die arabische Abkürzung für Islamischer Staat (bzw. ISIL). Doch in den vom IS besetzten Gebieten ist die Verwendung verboten: klanglich ähnelt das Wort den arabischen Wörtern „daw'aish" (bigott) und „dahes" (der, der Zwietracht sät). In Syrien hat sich Daesh inzwischen zu einem eigenständigen Wort entwickelt, mit dem man sich über den IS lustig macht. Doch noch mehr spricht dafür, „Daesh“ statt „IS" zu sagen: man vermeidet die Aufwertung einer Terrormiliz durch die Begriffe „Islam“ und „Staat“. Mehr dazu in diesem Bericht von Deutschlandradio Wissen. Die Aussprache ist übrigens auf drei Weisen möglich: da-ash, da-esh und da-ish. Man kann also nichts falsch machen!
Warum die Bezeichnung „Daesh“ den IS ärgert
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.