Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Dienstag, 27.08.2019

Warum der Amazonas lichter brennt denn je? — Weil wir gerne Rinder essen.

Was bei der Berichterstattung über die Großflächenbrände im Amazonas ein wenig unter den Tisch zu fallen scheint, ist die Frage nach dem Warum. Klar, der brasilianische Faschopräsident kümmert sich einen Scheiß um Natur, Indigene und Klima, und die Farmer und Rancher wollen halt farmen und ranchen. Aber der Druck auf den größten Wald der Welt ist vor allem deswegen so groß, weil wir gerne Rindfleisch essen. Dieser Text bringt es auf den Punkt:

Brazil is home to around 200 million cows, and is the largest exporter in the world, supplying one quarter of the global beef market. Cattle ranching and soy cultivation are often linked as soy replaces cattle pasture in a yearly rotation, pushing farmers further into the Amazon.

Agriculture is the driver for around 80 per cent of deforestation worldwide. In the Amazon, around 450,000 square kilometres of deforested land in Brazil is now cattle pasture. That’s almost a quarter of the rainforest, which produces 20 per cent of the world’s oxygen supply. Comparing today’s rainforest to World Bank data from 1970, over 90 per cent of the cleared land in the Amazon region has been converted to cattle ranching.

Warum der Amazonas lichter brennt denn je? — Weil wir gerne Rinder essen.
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Hansi Trab
    Hansi Trab · Erstellt vor etwa 2 Monaten · Bearbeitet vor etwa 2 Monaten

    Und die Bundesregierung will am Mercosur-Abkommen festhalten...

    Dagegen kann man über Campact Druck machen:

    https://aktion.campact...

    Rindfleisch ist auch nicht der einzige Treiber. Soja wird auch in der Schweinezucht massenhaft verfüttert.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.