Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Rainer Sigl
Journalist Print/Online/Radio, Blogger; Textarbeiter
Zum piqer-Profil
piqer: Rainer Sigl
Donnerstag, 22.06.2017

Videospiele zeigen uns die Welt nach der Klimakatastrophe

Postapokalypsen sind nichts Neues in Videospielen, doch während uns die schon "klassischen" Armageddonszenarien Zombie-Apokalypse und Atomkrieg, aus vielen Spielen wohlbekannt sind, arbeiten sich vor allem neuere Titel auch an weitaus weniger abrupten Apokalypsen ab - von mysteriös bleibenden Umweltkatastrophen bis hin zu dezidierten Klimakollaps-Szenarien.

Sascha Brittner untersucht in seinem Essay für den Standard, das zuerst für die Nummer 11 des Games-Bookazines WASD (Disclaimer: ich bin Redaktionsmitglied) erschienen ist, welche Visionen Spiele in Sachen menschenverursachter Weltuntergang präsentieren -  an den Beispielen "Inside", "Horion: Zero Dawn" und "Abzû".

Keine Spoiler-Warnung nötig: Der Befund fällt pessimistisch aus.

Alle drei Spiele eint der Gedanke, dass es bereits zu spät ist für halbe Sachen. Der Zug ist abgefahren, die Messen gelesen, es ist Schluss im Bus. Aktuelle Videospiele sehen keine große Kurskorrektur am Horizont im Kampf gegen den Klimawandel. Stattdessen schlittert die Menschheit ungebremst und wohl wissend in die hausgemachte Apokalypse.

Freilich geht auch in diesen düster-prophetischen Spielen das Leben weiter - im extremsten Fall eben ohne uns.

Videospiele zeigen uns die Welt nach der Klimakatastrophe
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Christian Huberts
    Christian Huberts · vor 10 Monaten

    In Zukunft wagen sich Games aber hoffentlich ebenso mal an bodenständigere Dystopien oder sogar Utopien heran. Die Klimakatastrophen in Inside, Horizon: Zero Dawn und Abzû werden dann ja doch sehr regressiv und mit reichlich romantisierten Naturvorstellungen verhandelt. Zurück zur Natur, Gaia heilt sich selbst, Technologie ist schlecht etc.