Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Community piq
Montag, 18.04.2016

Velo-Posse: Von der teuren Lust am Räder zählen

Gibt es irgendwo schlimmere Radwege als in Hamburg? Innerhalb von Mitteleuropa vermutlich nicht. Doch mit den ständigen Rodeoritten auf zwei Rädern soll es bald vorbei sein. Seit etwas mehr als einem halben Jahr hat die Stadt mit Kirsten Pfaue eine eigene Radverkehrskoordinatorin, die kürzlich mit ihrem "Bündnis für den Radverkehr" einen Entwurf für die "Fahrradstadt Hamburg" vorgelegt hat. Der Ausbau von Velorouten wird da angekündigt, die Verlagerung des Radverkehrs auf Straßen mit Extraspuren oder der Winterdienst auf Radwegen.

Klingt nicht erst einmal nicht übel, auch wenn bis zur tatsächlichen Umsetzung Skepsis geboten ist. Kritik gibt es allerdings auch schon jetzt an dem Plan, weitere "Fahrradzählstationen" in den Bezirken zu installieren. Die seien angeblich nötig, um wichtige Erkenntnisse über die Auslastung der Radwege zu gewinnen. Nun ist Fahrradzählstation nicht nur ein schlimmes Wort, sondern obendrein auch ein teurer Spaß: Eine bereits im vergangenen Jahr an der Alster aufgestellte Zählsäule erwies sich als sehr störanfällig und kostete in der Anschaffung satte 31.000 Euro. Aktuell sind sieben weitere Zählstationen vorgesehen - viel Geld angesichts des desolaten Zustandes der Radweginfrastruktur. Die ganze Geschichte über die Fahrradzähler steht heute im Hamburger Abendblatt.

Velo-Posse: Von der teuren Lust am Räder zählen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.