Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Matthias Kreienbrink
piqer: Matthias Kreienbrink
Mittwoch, 09.03.2016

Und Lara Croft weinte

Wie erzählt man in einem Videospiel einen glaubwürdigen und dreidimensionalen Charakter?

Eine Frage, die nicht einfach zu beantworten ist. Und die oftmals auch gar nicht beantwortet werden soll. Sehr oft sind die Figuren lediglich dazu da, zu funktionieren. Sie sollen den Spielenden ein Vehikel sein, um im Spiel vorwärts zu kommen. Eine persönliche Entfaltung ist da nur selten eingeplant.

Und wenn es dann doch mal der Fall ist, wie eben zuletzt auch bei "Tomb Raider", dann bekommt man im Zweifel wenig glaubhafte Persönlichkeitsentwicklungen vorgesetzt. Diese müssen dann in wenigen Spielminuten abgehandelt sein, damit man sich danach wieder dem Gameplay hingeben kann. Mehr Andeutungen als wirklich glaubhafte Regungen. Von verängstigtem Mädchen zur handfesten Killerfrau in nur wenigen Frames.

Freilich kann es auch anders gehen. Wenn in Videospielen etwa Krankheiten des Körpers oder der Psyche in den Mittelpunkt rücken. Auch bieten Adventures wie die von Telltale ("Walking Dead", "Game of Thrones") oder aber "Life is Strange" von Square-Enix die Möglichkeit, tiefer in die Erzählung eines Charakters einzudringen. 

Doch bleibt der Fokus der großen Spieleentwickler wohl vorerst auf Performance und Gameplay und weniger auf gut erzählen Geschichten und Figuren.Im Artikel kommt die Schreiberin von "Tomb Raider", Rhianna Pratchett, zu Wort. Verschiedene Medien - Videospiele, Bücher, Filme - werden dabei auf ihre Erzählweisen hin verglichen. Ein interessantes Fazit:

But the characters and the games still suffer from the discomforts of gaming, as a form. 

Und Lara Croft weinte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.