Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Freitag, 01.04.2016

Spaß mit Streudiagrammen: Ein Spiel im Dienste der Bioinformatik

Unter den Onlinespielen, die schnell süchtig machen, ist Guess the Correlation wohl eines der ungewöhnlichsten – wegen seines Inhalts, aber auch wegen des wissenschaftlichen Hintergrunds. Im Mittelpunkt des hübschen 8-bit-Spiels stehen nämlich schlichte Kästen mit unterschiedlich verteilten Punkten darin, sogenannte Streudiagramme. Wikipedia definiert ein Streudiagramm als

„die graphische Darstellung von beobachteten Wertepaaren zweier statistischer Merkmale.“

Es kann also zur Abbildung von Korrelationen dienen – und eben solche, genauer: den Korrelationseffizienten, sollen wir in „Guess the Correlation“ schätzen, wobei der richtige Wert jeweils zwischen 0 und 1 liegt. In der Nähe der Extreme ist das kein großes Problem, aber in der breiten Mitte wird es schnell ziemlich schwer, eine präzise Schätzung abzugeben. Gelingt es trotzdem, belohnt uns das Spiel mit Extraleben und Münzen. Das macht ziemlich viel Spaß.

Entwickler Omar Wagih, Doktorand der Bioinformatik, erhofft sich aber noch mehr von seinem Spiel: Es dient ihm nämlich zugleich auch als wissenschaftlicher Versuch, mit dem er herausfinden will, wie gut Menschen im Schätzen von Korrelationen sind. Damit ist „Guess the Correlation“ ein typisches Beispiel für Gamification  – allerdings eines, das im Gegensatz zu den meisten anderen auch mit einem ziemlich guten Spielprinzip überzeugt.

Spaß mit Streudiagrammen: Ein Spiel im Dienste der Bioinformatik
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!