Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Clara Westhoff
Journalistin

Journalistin im Training. Momentan als Trainee in der Online Redaktion der Architectural Digest. Feministin.

Zum piqer-Profil
piqer: Clara Westhoff
Dienstag, 25.06.2019

Sommer, Sonne, Badesee – dabei bitte nicht ertrinken

Ich bin kein großer Fan von bento. Die Überschrift des Artikels, den ich hier empfehlen möchte, macht mich schon wahnsinnig: "Mein Freund, 31, guter Schwimmer, wäre fast ertrunken. Was ich daraus gelernt habe". Ich möchte ihn euch trotzdem ans Herz legen.

Die Autorin (anonym) erzählt von einem Tag am See mit ihrem Freund und wie dieser fast ertrunken ist. Sie selber hat beobachtet, wie er mit dem Neffen auf dem Rücken losgeschwommen ist und mehrere Male untertauchte. Trotzdem hat sie nicht erkannt, dass sich ihr Partner in einer gefährlichen Situation befindet – strampeln Ertrinkende nicht wild um sich herum? Nein. Im letzten Jahr sind 500 Menschen in Deutschland ertrunken, an besagtem Wochenende am See waren es alleine schon vier Menschen – zwei Erwachsene und zwei Kinder.

An dieser Stelle also ein kleiner Appell: Lest den Text, schaut euch das Video an und merkt euch, woran ihr erkennt, ob jemand im Wasser plantscht oder unter Atemnot leidet. 

Sommer, Sonne, Badesee – dabei bitte nicht ertrinken
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Emran Feroz
    Emran Feroz · Erstellt vor 21 Tagen ·

    Auch ich bin kein großer Fan von Bento. Dennoch: Danke für diesen Hinweis, der in diesen Tagen besonders wichtig ist. Ich bin leidenschaftlicher Schwimmer und mir fällt in dieser Hinsicht seit Jahren einiges auf.

    1. Erwachsene verletzten oftmals ihre Aufsichtspflicht. Nur weil Kinder schwimmen können, heißt es noch lange nicht, dass ihnen nichts passieren kann. Hinzu kommt, dass manche Personen selbst Nichtschwimmer schnell außer Acht lassen.

    2. Erfahrene, erwachsene Schwimmer werden oftmals leichtsinnig. Ich war selber schon in einigen brenzligen Situationen, in denen ich mir folgendes dachte: "Das war jetzt knapp. Und ich bin hier quasi allein. Falls mir jetzt etwas passiert wäre, hätte das niemand bemerkt."

    3. Es gibt weiterhin zahlreiche erwachsene Nichtschwimmer, die sich dafür schämen, in heißen Momenten (z.B. in diesen Tagen) aber dann doch leichtsinnig werden und in tiefe Gewässer springen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.