Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Peteranderl
Reporter

Senior Editor @Wired_Germany. Co-Founder @BuzzingCities Lab. Berichtet auch für andere Medien wie Spiegel Online über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, OC, oft aus Lateinamerika/Mexiko.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Dienstag, 19.09.2017

Sexualstraftäter, lebenslänglich: Ein Label, viele Geschichten

Es gibt kaum eine Straftat, die die Gesellschaft mehr empört als Sexualstraftaten, vor allem, wenn die Opfer Kinder oder Jugendliche sind. Auch im Gefängnis stehen Inhaftierte, die aufgrund von Sexualstraftaten mit Kindern verurteilt wurden, ganz unten in der Hierarchie. Doch in die Kategorie "Sexualstraftäter" fallen sadistische Serienvergewaltiger genauso wie Menschen, die als Teenager einverständlichen Sex mit jemanden hatten, der vielleicht zwei Jahre jünger, aber eben minderjährig war.

David Feige hat für das Marshall Project Shawna, eine junge Mutter, mit einem Video portraitiert, die als Teenager einen One-Night-Stand mit einem 14-Jährigen hatte, und jetzt mit der lebenslänglichen Bestrafung für ihren Fehler kämpft. Ihre Geschichte zeigt, dass sich hinter der Kategorie viele unterschiedliche Schicksale verbergen. Das Label haftet lebenslänglich, die Einschränkungen für Menschen, die im amerikanischen Sexualstraftäter-Register erfasst sind, sind hart. Gleichzeitig hilft die Erfassung in dem Register nicht, die Ursachen der sexuellen Gewalt zu bekämpfen oder bei Tätern zur Einsicht zu führen. 

Die Konsequenzen treffen nicht nur Shawna, sondern auch ihre Kinder: Die Mutter kämpft darum, nach ihrer Verurteilung einen Arbeitsplatz zu finden und zu behalten, sie kann mit den Kindern nicht auf den Spielplatz gehen, weil Sexualstraftäter von Kinderspielplätzen verbannt werden. Es geht nicht darum, Sexualstraftaten zu bagatellisieren – aber der Beitrag zeigt auf, wie wichtig eine stärkere Einzelfallentscheidung der Justiz und der juristischen Konsequenzen ist.

Sexualstraftäter, lebenslänglich: Ein Label, viele Geschichten
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 3 Monaten

    Unfassbar. Danke für diesen Piq. Ich habe zum Thema auch mal einen verfasst, vielleicht interessant als Ergänzung: www.piqd.de/liebe-sex...

    1. Sonja Peteranderl
      Sonja Peteranderl · vor 3 Monaten

      Danke dir - ich habe das noch ergänzt, interessanter Piqd. Liebe Grüße!