Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Montag, 19.11.2018

Perfektion des Unperfekten: Hommage an den Fotokünstler Daniel Josefson

Er hatte keine Ausbildung als Fotograf und wusste anfangs, in den 90er-Jahren, noch nicht einmal, wie man eine Kamera überhaupt genau bedient, aber er hatte ein geniales Auge für Motive und Inszenierungen: Daniel Josefson begann seine Karriere bei einem kleinen Hamburger Magazin, wo er sich sogleich mit dem Kollegen Wolfgang Tillmans anfreundete. Beide blieben nicht lange und gingen rasch eigene Wege. Josefson arbeitete wie ein Besessener, wild experimentierend, stets einen eigenen, unverwechselbaren, auch politisch-provokativen Zugang zu Themen und Menschen suchend. So schuf er eine neue, direkte, amateurhaft wirkende und damit genau in die MTV-Zeit passende Bildästhetik: Seine Werke sahen meist irgendwie ziemlich unperfekt aus, wie nebenei und nur zufällig aus der Hüfte geknipst. Die Hommage an den früh verstorbenen Fotokünstler zeigt, wie sehr Josefson diese scheinbar unperfekte Ästhetik mit den Jahren immer mehr perfektionierte.

Abrufbar auf ARTE bis zum 11. Februar 2019.

Perfektion des Unperfekten: Hommage an den Fotokünstler Daniel Josefson
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 6 Monaten ·

    Arte hat in den letzten Wochen einen Lauf. Da lohnt sich langsam das Netflix-Abo wirklich nicht mehr. Danke für die tolle Empfehlung.

    1. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · Erstellt vor 6 Monaten ·

      Da stimme ich Dir voll zu, weil es Arte gibt, kommt für mich ein Netflix oder sonstiges Abo auch gar nicht in Frage. Leider verschwinden viele Dokus viel zu schnell wieder aus der Mediathek. Diese ist zum Glück mal etwas länger drin. Sonst hätte ich sie hier auch nicht empfohlen.