Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Mit schrumpfender US-Kulturförderung droht nicht-kommerziellen Games das Aus

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
Christian HubertsDonnerstag, 26.01.2017

Donald Trumps angedrohte oder bereits per Dekret in Gang gesetzte Politik bedroht viele Lebensbereiche, soziale Gruppen und gesellschaftliche Institutionen. Auch die Spielkultur in den USA ist ganz unmittelbar betroffen. Wie piqd-Kollegin Sonja Wild bereits schrieb, könnte die Abschaffung des Affordable Care Act viele Indie-Entwickler in existenzielle Nöte stürzen. Die Entertainment Software Association befürchtet derweil, dass neue Handelszölle und der Ausstieg aus dem transpazifischen Freihandelsabkommen TPP den Preis importierter Hardware – etwa die neue Nintendo-Konsole Switch – in die Höhe treibt. Und die in Aussicht gestellten Budgetkürzungen beim National Endowment for the Arts und National Endowment for the Humanities werden ebenso unmittelbare Folgen für die Umsetzung vieler nicht-kommerzieller Spielprojekte haben. Danke, Obama!

Der Autor Robert Rath hat für Waypoint verschiedene Projekte besucht, die bei schrumpfender Kunst- und Kulturförderung kaum noch überleben können. Beispielsweise das Lernspiel The Pox Hunter von Dr. Lisa Rosner – Professorin für Geschichte an der Stockton University –, das durch eine Prototypenförderung des National Endowment for the Humanities überhaupt erst ermöglicht wurde. Bei ausbleibender, öffentlicher Finanzierung wird es jedoch wohl nie fertig werden. Einer Regierung, die Impfgegner zum Vorsitz einer Impfkommission benennt, dürfte der Verlust eines Computerspiels über die historische Entwicklung moderner Impfverfahren wohl auch gut in den Kragen passen. Gleichzeitig geht mit The Pox Hunter allerdings auch ein Projekt verloren, dass Jobs schafft und die bescheidene öffentliche Investition direkt zurück in die Wirtschaft pumpt.

The Pox Hunter could be considered a solid investment—one that creates a thoroughly American cultural product that educates students while injecting capital directly into the economy. Arts jobs are, after all, still jobs.
Mit schrumpfender US-Kulturförderung droht nicht-kommerziellen Games das Aus

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.