Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
Master of Arts in Game Development and Research

Marcus lebt und arbeitet als Journalist und Unternehmer in Berlin. Er ist Geschäftsführer des unabhängigen Game Studios the Good Evil und hat sehr lange sehr viel Tony Hawk’s Pro Skater 4 gespielt.

Zum User-Profil
piqer: Marcus Bösch
Freitag, 17.06.2016

Mini-Games aus Mailand – die Triennale App

Hallo. Willkommen im 21. Jahrhundert. Das läuft zwar schon ein paar Tage. Aber so richtig gemerkt hat man das mancherorts erst jetzt. So widmet sich die Mailänder Triennale im Jahr 2016 noch bis September dem Themenkomplex "Das 21. Jahrhundert. Design after Design." 

93 Jahre nach der allerersten Triennale di Milano dürfen Computerspiele im Kontext Design natürlich nicht fehlen. Es gibt eine eigene Ausstellung zum Thema. Und – Trommelwirbel – eine (iOS-)App

Das wäre vermutlich ziemlich egal – es gibt inzwischen zu allem und jedem eine eigene App –, wenn man bei der Nennung der beteiligten Game Designer nicht kurz aufhorchen würde: Mario von Rickenbach & Christian Etter (Dreii, Plug & Play), Tale of Tales (Luxuria Superbia, The Path), Cardboard Computer (Kentucky Route Zero), Pol Clarissou (Orchids to Dusk) und Katie Rose Pipkin (Mirror Lake). 

Die Spiele werden nach und nach freigeschaltet. Und ich persönlich werde diese App auf jeden Fall am 23. Juni nochmals öffnen, um zu schauen was Tale of Tales so gemacht haben. 

Mini-Games aus Mailand – die Triennale App

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.