Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Sonntag, 10.07.2016

Machtkampf, Verrat und Intrige: Klassisches Spielmaterial – und aktueller Westminster-Alltag

Mit dem Tag des Brexit-Referendums hat sich in Großbritannien vieles verändert. Neben dem Währungsverfall und dem besorgniserregenden Anstieg fremdenfeindlicher Attacken hat die Entscheidung auch die politische Landschaft ins Chaos gestürzt: Bei den Tories haben sich mit David Cameron und Boris Johnson zwei der ambitioniertesten Politiker selbst und gegenseitig um ihre Karriere gebracht. Der Wettstreit der konservativen Kandidatinnen um den Posten der Premierministerin droht zur Schlammschlacht zu werden. Der Ukip-Vorsitzende Nigel Farage hat dem politischen und gesellschaftlichen Scherbenhaufen, den er zu einem Gutteil verantwortet, genüsslich den Rücken zugewandt und sich ins Privatleben zurückgezogen. Und aus den Reihen der Labour-Fraktion, der Parliamentary Labour Party, wird gegen den linken Parteivorsitzenden Jeremy Corbyn geputscht — der zwar mit riesiger Mehrheit aus einer Urwahl hervorgegangen war, in der Fraktion jedoch von Anfang an wenig Freunde hatte. Selbst für die an Intrigen und Konflikten historisch nicht eben arme britische Gesellschaft ist die derzeitige Situation ein politischer Ausnahmezustand.

Machtkämpfe und Intrigen gibt es auch in Spielen zur Genüge. Kein Wunder, schließlich sind zugespitzte politische Konflikte zwar aufreibend, aber auch sehr spannend. Das Listicle des Guardian nennt zehn Spiele, in denen der Kampf um die Macht auf besonders eindrucksvolle Weise zum Thema wird: Sei es im Wettstreit um die globale Vorherrschaft in Civilization, in der historischen Rivalität zwischen den Familien Borgia und Medici in Assassin's Creed II oder als El Presidente in der Tropeninsel-Simulation Tropico, die der Guardian auch als „Brexit training sim“ empfiehlt. Und wer noch näher an der politischen Realität spielen möchte, kann in Democracy zum Beispiel ausprobieren, wie es sich so anfühlt, Boris Johnson zu sein:

If you fancy role-playing as Boris Johnson, simply install the game, load it up then immediately leave so that someone else has to do it.

Machtkampf, Verrat und Intrige: Klassisches Spielmaterial – und aktueller Westminster-Alltag
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!