Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Ulla Lenze
piqer: Ulla Lenze
Sonntag, 31.01.2016

Literarisches Schreiben und Texten für TV-Sendungen: Innenansichten eines Autors

Wie ist das, wenn man anspruchsvolle Romane, Lyrik und Essays schreibt, und gleichzeitig auch für TV-Sendungen wie „Das perfekte Dinner“ die Offtexte? Der Kölner Autor Thorsten Krämer tut beides und schildert in einem umfassenden und sehr lesenswerten Essay „Das andere Schreiben“ die Unterschiede dieser zwei Schreibmodi und auch Arbeitsmillieus. Er geht u.a. der Frage nach, warum stets die Sorge herrscht, den Zuschauer zu „überfordern“, warum eine Deadline für den Schriftsteller anders ist („elastischer“) als für den Texter im schnellgetakteten Produktionsrhythmus (und was das mit der Psyche macht), warum der von „double-binds“ durchsetzte Literaturbetrieb dennoch "zynischer" sei als die TV-Welt. Warum dort wiederum soft skills und eine gute Atmosphäre letztlich Priorität vor dem Ergebnis haben, und der Glamour der Fernsehakteure sich noch bis zum Elektriker ("Anmutung eines Künstlers“) übertrage (und angeblich so bei keinem Literaten zu finden sei - das könnte man diskutieren…). Und er erzählt, warum er nach zehn Jahren und 500 Sendungen „Das perfekte Dinner“ nun doch damit aufhört.

Literarisches Schreiben und Texten für TV-Sendungen: Innenansichten eines Autors
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Kurt Tutschek
    Kurt Tutschek · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

    Sehr schön, sehr gern gelesen!

    1. Ulla Lenze
      Ulla Lenze · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

      Das freut mich!

  2. Sammelmappe Sammelmappe
    Sammelmappe Sammelmappe · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

    Für mich eine ganz neue Sicht auf das Texten und Schreiben.

    1. Ulla Lenze
      Ulla Lenze · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

      Genau das dachte ich auch, als ich den Text las!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.