Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer

Kühne+Nagel machte unter Hitler gute Geschäfte und stilisiert sich bis heute als Opfer

Noch immer nicht aufgearbeitet: "Bei Kühne+Nagel geht es nicht darum, wie sich irgendein Mittelständler durch die NS-Zeit wurschtelte – sondern um ein Unternehmen, das fast 72.000 jüdische Wohnungen und Häuser ausräumte und damit unter anderem die 'Juden-Auktionen' beschickte." Es sah sich laut taz selbst als Opfer der Nazi-Zeit. Schließlich habe es "große wirtschaftliche Schwierigkeiten" gegeben. Jetzt sammelt die Zeitung für ein Mahnmal in Bremen, wo das geschichtsvergessene Unternehmen seinen Standort erweitern will.

Kühne+Nagel machte unter Hitler gute Geschäfte und stilisiert sich bis heute als Opfer

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.