Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Klimaerwärmung: Vermehrte Waldbrände in Europas kälteren Regionen

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
Jürgen KluteSonntag, 31.07.2022

Ganz unbekannt sind Waldbrände auch in den kühleren Regionen Europas nicht. Aber bis vor Kurzem waren sie – anders als in Südeuropa oder den USA – eine Seltenheit und zudem in der Regel recht überschaubar.

Marlene Erhart hat in einem ausführlichen Beitrag für den Wiener Standard erzählt, wie Waldbrände entstehen, wie die Feuerwehr in Österreich sich auf die neue, offensichtlich durch die Klimaerwärmung verursachte, Situation vorbereitet und Waldbrände bekämpft.

Sie erklärt zudem, wo die Unterschiede zwischen den Waldbränden in den USA und in Österreich liegen (was wohl auch im Wesentlichen für die Bundesrepublik zutrifft) und warum es in den hiesigen Regionen effektiver ist, Helikopter einzusetzen statt große Löschflugzeuge, wie in Nordamerika oder teils auch in Südeuropa.

Es ist ein anschaulich geschriebener und informativer Artikel. Nach diesem Artikel ist die Feuerwehr in Österreich offenbar sehr viel besser vorbereitet auf die veränderte Waldbrand-Situation als die Feuerwehren in der Bundesrepublik. Das ergibt sich aus einem Artikel von Tanja Tricarico „Waldbrände in Ostdeutschland: Glutnester in Brandenburg. Fast 400 Waldbrände wüten derzeit allein in Brandenburg. Beim Kampf gegen das Feuer fehlt es an Personal, Strategie und Ausrüstung“, der einen Tag vor dem Artikel von Marlene Erhart am 29.07.2022 in der taz erschien.

Klimaerwärmung: Vermehrte Waldbrände in Europas kälteren Regionen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.