Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Sonntag, 29.10.2017

Kaospiloten greifen nach den Sternen

Vorweg zweierlei: Vielleicht sind die Kaospiloten, von denen hier die Rede sein soll, ja weithin bekannt und nur an mir vorbeigeflogen (ich hatte davon bislang noch nie gehört). Doch selbst dann kann ich das DLF-Interview mit Matti Straub-Fischer guten Gewissens empfehlen, denn - und damit bin ich beim zweiten Punkt - ich hätte nicht gedacht, dass sich hinter einem Label wie Kreative Wege in der Unternehmensführung tatsächlich ein beachtenswerter Ansatz verbirgt.

Zugegeben, die Fragen, die Straub-Fischer präsentiert, kommen zunächst etwas pathetisch daher und wirken wir die üblichen Formeln:

Wovon träume ich eigentlich? Wer bin ich eigentlich? Was will ich eigentlich in dieser Welt, in diesem Leben? Und was will ich wirklich?

Man sollte das Gespräch aber am besten hören, dann wird man schnell heraushören, dass es dem Schweizer ernst ist mit seinem Denken:

Ich glaube, es ist hilfreich, den Träumen oder den Ideen, die wir haben, von denen wir das Gefühl haben, die scheinen wichtig zu sein, dass wir denen auch wirklich nachgehen, um herauszufinden: Was braucht es, um das zu leben?

Wer es noch nicht wusste: Die Kaospiloten sind vor 25 Jahren in Dänemark als Studienangebot für Management-Querdenker entstanden, wie es anfangs einmal hieß, aber auch als Design-Schule. Inzwischen gibt es Filialen in der Schweiz, den Niederlanden, Australien, Norwegen und Schweden.

Kaospiloten greifen nach den Sternen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!