Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Freitag, 13.05.2016

»Image used for illustration purposes only« – Egal, jetzt ist es ein Mem!

Es passiert nicht das erste mal, dass ein Computerspiel in den Medien mit der Realität verwechselt bzw. zu deren Illustration verwendet wird. 2011 gab der britische TV-Sender ITV verfremdete Ausschnitte aus dem Militär-Shooter ARMA 2 als authentische Aufnahmen eines Angriffs der Irisch-Republikanische Armee in den 1980ern aus. Ein Jahr später verwechselte die BBC das Logo des United Nations Security Council mit dem Logo des United Nations Space Command aus der Shooter-Reihe Halo. Und 2014 nutzte Russia Today einen Screenshot aus Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, um einen Beitrag über Kindersoldaten zu illustrieren. Neu hinzu kommt ganz frisch ein Tweet der russischen Botschaft in London. Um die Lieferung chemischer Waffen an Extremisten nahe Aleppo zu illustrieren, werden dort Bombentrucks aus dem Strategiespiel Command & Conquer: Generals gezeigt. Zwar wurde das Bildschirmfoto mit dem Hinweis »Image used for illustration purposes only« versehen, der Schaden ist jedoch bereits angerichtet. Und entpuppt sich als sehr amüsant: Das Twitter-Profil der Botschaft wird nun mit Screenshots aus diversen Spielen und passenden Nachrichtenmeldungen bombardiert. Super Mario, der mit Feuerbällen auf Goombas schießt? »Extremists from Italian terrorist cells have been seen attacking innocent civilians«, na klar!

»Image used for illustration purposes only« – Egal, jetzt ist es ein Mem!
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.