Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Samstag, 17.09.2016

Handgezeichnete Level-Maps aus den 80ern: Das tolle Handbuch der Nintendo Game Counselors

Wenn ich heute in einem Spiel nicht weiter weiß, trennen mich höchstens wenige Sekunden und Tastenanschläge von der Lösung im Netz. Wenn meine Geschwister und ich in den Achtzigern und frühen Neunzigern in Monkey Island oder King's Quest steckengeblieben waren, war es schwieriger. Wenn nicht zufällig jemand eine fotokopierte Lösung aus einer Zeitschrift mit uns geteilt hatte oder auf dem Schulhof jemand die Antwort wusste, blieb uns nur, so lange herumzuprobieren, bis sich irgendwann doch ein Weg auftat.

Etwa zur selben Zeit bot Nintendo in den USA Spielerinnen und Spielern über die telefonische Powerline Unterstützung bei seinen Konsolenspielen. Die Ansprechpartner im Callcenter, die Nintendo Game Counselors, hatten nicht nur reiche Spielerfahrung, sondern auch einen hunderte Seiten dicken Game Counselor Guide zur Verfügung, in dem sie bei Bedarf Informationen zu jedem Spiel nachlesen konnten. Einer dieser Original-Guides ist nun in Seattle aufgetaucht und der YouTuber Metal Jesus durfte einen Blick in das beeindruckende Nachschlagewerk werfen, das mehr als 60 Spiele abdeckt.

Dabei ist ein Großteil der Informationen keineswegs offiziell zugeliefertes Nintendo-Material, sondern offenbar der Verdienst der Game Counselors selbst, die sich durch die Spiele arbeiteten und unter anderem handgezeichnete Level-Maps für Metroid, Zelda oder Ultima erstellten, die sie mit ihren Kolleginnen und Kollegen teilten. Der Game Counselor Guide ist also nicht nur ein spannendes Zeitdokument, sondern auch ein schönes Beispiel für Teamwork. Vor allem aber ist er unheimlich sehenswert – man werfe nur mal einen Blick auf die komplett verrückte, riesige Shop-Übersicht für Legacy of the Wizard.

Handgezeichnete Level-Maps aus den 80ern: Das tolle Handbuch der Nintendo Game Counselors
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!