Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Samstag, 06.02.2016

Früher war mehr Bildschirmschoner: Der Screensaver Jam würdigt eine vergangene Ära

Bildschirmschoner hatten ihre große Zeit in den 80ern und 90ern, der Ära der Röhrenbildschirme. Heute bleiben unsere Monitore meist schwarz, wenn sich der Rechner in den Schlafmodus begibt. Wie viel uns dadurch eigentlich verloren gegangen ist, zeigen die Ergebnisse des Screensaver Jams, der vom 22. bis 24. Januar von der Indiespielplattform itch.io veranstaltet wurde.

Die Beiträge sind, wie zu erwarten, retrolastig: Es dominiert Pixeliges, aber auch hübsche Fraktale und 3D-Kunst gibt es zu sehen. Und natürlich – schließlich ist das hier der Games-Kanal – war auch das ein oder andere Minispiel dabei.

Alle Beiträge gibt es hier zu sehen.

Früher war mehr Bildschirmschoner: Der Screensaver Jam würdigt eine vergangene Ära
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christian Huberts
    Christian Huberts · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

    Immer wenn jemand sagt, XYZ wäre ja eigentlich kein richtiges/kein gutes Spiel, sondern nur ein besserer Bildschirmschoner, antworte ich: »Nun ja, vielleicht haben wir Bildschirmschoner in der Vergangenheit auch einfach völlig zu Unrecht unterschätzt.«
    Toller Jam!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.