Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Dienstag, 10.11.2015

Escher Me Softly – Ein Spiel wie ein absurder Architekturplan

Maurits Cornelis Escher erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Game Designer. Und wer dachte, dass mit Monument Valley perspektivische Unmöglichkeiten, optische Täuschungen und multistabile Wahrnehmungsphänomene interaktiv aus erzählt worden seien, der hat die Screenshots von Manifold Garden noch nicht gesehen.Inspiriert durch die Arbeit Relativity von Escher, hat William Chyr – der Wirtschaft und Physik studiert hat, um danach als Jongleur und (Zauber-)künstler zu arbeiten –  angefangen an einem Game zu arbeiten. Kommt im nächsten Jahr für PC und Playstation 4. So lange kann man sich den Entwicklungsblog anschauen.

Escher Me Softly – Ein Spiel wie ein absurder Architekturplan
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!