Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Community piq
Sonntag, 13.03.2016

Eintritt frei: 3D-Spaziergang durch die Elbphilharmonie

Immerhin, sie ist bald fertig. Und damit hat sie dem Berliner Flughafen schon mal eine Menge voraus. Doch kein anderes Gedäude in der Stadt hat selbst besonnenste Hanseaten derart auf die Palme gebracht wie die Elbphilharmonie. Befürworter und Marketingstrategen sehen in ihr das neue Hamburger Wahrzeichen, für ihre Gegner ist sie dagegen nur ein weithin sichtbares Millonengrab, exklusiv errichtet für die Oberschicht.

Egal, wie man es mit der Elbphilharmonie hält: Anschauen kann man sie sich ja mal. Und das geht schon vor der geplanten Eröffnung am 11. Januar 2017 auf einer Seite von "Hamburg Marketing". In einer sehenswerten 3D-Animation schlendert man virtuell durch den großen Konzertsaal mit seinen über 2000 Sitzplätzen oder durch die Treppenlandschaften der Foyers hinauf auf die Plaza in 37 Meter Höhe, die in etwa so groß ist wie der Hamburger Rathausmarkt.

Selbst als Kritiker dieser Stahl und Glas gewordenen Großmannssucht muss man durchaus einräumen: Schön ist sie ja schon, unsere "Elphi".

Eintritt frei: 3D-Spaziergang durch die Elbphilharmonie
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.