Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Dienstag, 28.02.2017

Eine Ära geht zu Ende: Das Waldorf-Astoria in New York macht dicht

Ach wär' ich doch, ach hätt' ich doch! Das Gefühl, etwas Wichtiges für immer verpasst zu haben, kennt jeder. Mehrere New York Trips habe ich gemacht: Aber nie habe ich die Zeit oder die Muße gefunden, das Waldorf-Astoria an der Park Avenue auf einen Drink zu betreten und zu bewundern (für eine Übernachtung hätte dann doch das nötige Kleingeld gefehlt ;))

Nun wird eines der berühmtesten, wenn nicht das berühmteste Luxushotel der Welt für mehrere Jahre wegen Renovierung dicht gemacht. Dabei weicht ein großer Teil der ikonischen Innenausstattung schnöden Wohnungen für die Reichen.

Die Autorin und Fotografin Samantha Ferraro hat zum Abschied wunderbare Fotos des Interieurs für "Time Out" geschossen. Sie findet bewegende Worte über das Waldorf-Astoria, die ein wenig wehmütig machen. Denn ein Gebäude wie dieses hat Tausende von Erinnerungen an vergangene Zeiten - und auch so etwas wie ein Wesen, das einfach mit zu New York gehört.

"While the light that was created may be dimming, it will never quite darken completely, and will always be burning bright in this die hard New Yorker’s heart."

Eine Ära geht zu Ende: Das Waldorf-Astoria in New York macht dicht
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!