Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Montag, 14.03.2016

Die schönsten und besten Spielplätze der Welt

Am Anfang war die Matsche. Sie bestand aus Sand und Wasser und wir ließen sie zwischen unseren Fingern zerrinnen, formten Welten aus ihr: Welten, die wir erschufen und vernichteten. Noch vor jedem Computerspiel und noch vor jedem Brettspiel, spielten wir auf Spielplätzen. 

Die Kunsthalle Zürich widmet dem Thema mit der Ausstellung "The Playground Project" gut 1000 Quadratmeter. Spannend im NZZ-Artikel vor allem diese Beobachtung: "Blitzschnell stürmen zwei Mädchen auf die Spielskulptur zu. Allerdings beachten sie nur den Bildschirm, der in die Module integriert ist. Still sitzen sie auf der Bank, fasziniert vom bewegten Videobild."

Damit verbunden wird die Frage gestellt, ob die Spielplatz-Euphorie und das phantasiereiche Geräte-Design in den 1980er Jahren stagnierten, weil die Mediengesellschaft die Kinder vor die Fernsehbildschirme bannte. Nun ja, wer sich nebenan beim Business Insider "19 of the world's coolest playgrounds designed by top architects" anschaut, der macht sich erstmal keine Sorgen mehr über mangelnde Phantasie. Und wer alles noch mal in Ruhe nachlesen mag: Die Kunsthalle Zürich gibt passend zur Ausstellung ein Buch über die schönsten und besten Spielplätze der Welt heraus. 

Die schönsten und besten Spielplätze der Welt
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!