Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Alexander Matzkeit
Film- und Medienjournalist, Blogger und Optimist

Alexander Matzkeit macht Medien- und Filmjournalismus und Medienjournalismus über Film. Bisher unter anderem beim epd, kino-zeit.de, 3sat, zdf.kultur und beim Techniktagebuch - am nerdigsten aber in seinem Blog "Real Virtuality".

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Matzkeit
Freitag, 16.09.2016

Die musikalische Einheitssoße moderner Blockbuster

„Können Sie die Musik aus einem Marvel-Film summen", fragt Tony Zhou, der oft kluge und immer streitbare Video-Essayist des YouTube-Kanals „Every Frame a Painting" am Anfang seines neuesten Streichs. Natürlich kann es keiner, so wie Sie, die Sie jetzt diesen Piq lesen, es sicher auch nicht können.

In den darauf folgenden 12 Minuten blättert Zhou die ganze Misere moderner Blockbuster-Musik auf: Das Mantra, dass Musik am besten gar nicht bemerkt werden soll; die fehlende Intelligenz in der emotionalen Taktung und das ewige Drama der „Temp-Music", in der sich Komponistinnen an im Schnitt verwendeter Beispielmusik orientieren sollen und sich so immer weiter selbst replizieren.

Man muss nicht in allen Punkten mit Zhous Thesen übereinstimmen - braucht jeder Film überhaupt ein Thema, dass man nachsummen kann? - aber das reine Nachdenken darüber dürfte den nächsten Kinobesuch in der eigenen Wahrnehmung schon verändern.

Die musikalische Einheitssoße moderner Blockbuster
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!