Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Torsten Schubert
Torsten Schubert
Community piq
Donnerstag, 27.12.2018

Die Legende der Kaffeehäuser

Demokratie wurde nicht auf den Straßen erstritten, sondern in Kaffeehäusern des 17. und 18. Jahrhunderts. Zumindest besagt das eine Theorie, die auf den Soziologen und Philosophen Jürgen Habermas zurückgeführt wird.

When social spaces were created outside the direct control of the state (including commercial ones, run for profit), civil society could start to flourish in unexpected ways. This was visible in the spread of café life through European cities in the nineteenth century and afterward.

In seinem Buch “A Rich Brew: How Cafés Created Modern Jewish Culture” (New York University) stellt Shachar Pinsker diese interessante Kaffeehausszene vor. Besonders für Juden waren die Cafés im 19. und 20. Jahrhundert ein wichtiges soziales Umfeld.

The cafés of the various European cities that Pinsker focusses on—Warsaw, Vienna, and Berlin—reflected, with startling specificity, the Jewish reality around them.

Der österreichische Autor Peter Altenberg gab seine Adresse sogar wie folgt an: Wien, Erster Distrikt, Café Central. Auch eine andere Geschichte wirft ein bezeichnendes Bild auf die große Zeit der Kaffeehäuser.

Yet in its prime it was a “place of politics,” and crowded with émigré revolutionaries. A famous story had Leopold Berchtold, the Foreign Minister of the Austro-Hungarian Empire, being warned that a great war might spark a revolution in Russia. “And who will lead this revolution?” he scoffed. “Perhaps Mr. Bronshtein sitting over there at the Café Central?” Mr. Bronshtein took the name Leon Trotsky, and did.

Diese Zeiten sind lange vorbei. Aber die Legende lebt wieder in Pinsker's Buch auf.

Die Legende der Kaffeehäuser
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.