Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

The Buzzard
Die Spezialredaktion von The Buzzard besteht aus drei studierten Politikwissenschaftlern, die in der Vergangenheit als Journalisten gearbeitet haben (u.a. Süddeutsche Zeiting, ZDF, Phoenix, Stuttgarter Zeitung)
Zum piqer-Profil
piqer: The Buzzard
Donnerstag, 08.11.2018

Deshalb finden viele Amerikaner, dass Trump ein guter Präsident ist

Bei den Midterms hat sich wieder einmal gezeigt, was schon bei den Präsidentschaftswahlen aus deutscher Sicht schwer zu verstehen war: Viele Millionen Wähler finden Trumps Politik hervorragend. Nach wie vor. Und nicht alle von ihnen sind wütende weiße Männer. Nicht alle Sexisten und Rassisten.

Laut einer aktuellen Umfrage des Nachrichtensenders NPR finden 84 Prozent aller republikanischen Frauen, dass Trump einen guten Job macht. 42 Prozent aller reichen Amerikaner (mit einem Einkommen über 50.000 Dollar im Jahr) halten Trump für einen geeigneten Präsidenten und 75 Prozent aller weißen Evangelikaler, also besonders strenger Christen, sind zufrieden mit Trumps Politik. Und das trotz Sex-Skandale, wirrer Tweets und Machosprüchen. Warum ist das so? 

Drei Artikel können helfen diese Frage zu klären:

1. It's the economy, stupid!

Glaubt man dem Journalisten Jeff Cox, hat Trump zumindest was die Wirtschaft betrifft, einen guten Job gemacht. Ob Bruttoinlandsprodukt, Beschäftigungsrate oder Aktienmarkt – die Zahlen in Amerika sind auf einem Rekordhoch, seit Trump Präsident ist. Warum viele Wählerinnen und Wähler Trump als Hauptgrund für den Boom sehen, verrät der Originalbeitrag.

2. Konservative Christen sehen, dass Trump sich für ihre wichtigsten Anliegen stark macht.

Ungeachtet seiner sexistischen Äußerungen, tritt Trump unbeirrt für das wichtigste Anliegen konservativer Christen ein. Was das ist und wie er das macht, analysiert Dylan Scott auf Vox.com.

3. Aus republikanischer Sicht ist Trumps Außenpolitik nicht wirr und impulsiv, sondern Realismus in Reinform.

Der Politologe Randall Schweller zeigt im amerikanischen Magazin Foreign Affairs, warum Trumps Außenpolitik genau die richtige Strategie fürs 21. Jahrhundert sein könnte.

Diese und fünf weitere überraschende Perspektiven zeigen wir aktuell auf TheBuzzard.org. Wir bieten Pro- und Kontra-Stimmen zu Trump, Hintergrundinfos, Reportagen, journalistische Einordnung und Fakten – alles auf einen Blick.

Deshalb finden viele Amerikaner, dass Trump ein guter Präsident ist
7,5
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jennifer Schepers
    Jennifer Schepers · vor 5 Tagen

    Das hat ja schon Clickbait-Charakter:
    „Was das ist und wie er das macht, analysiert Dylan Scott auf Vox.com.“
    Unmöglich. Dafür nutze ich nicht piqd.