Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Community piq
Samstag, 25.06.2016

Der Stoff, aus dem Opern sind: Kostüme am Nationaltheater

2000 Kostüme werden in den Werkstätten des Nationaltheaters gefertigt - pro Saison, versteht sich. Wie viel Arbeit das für die DesignmeisterInnen, MaskenbildnerInnen und die Menschen in Schneiderei, Schuhmacherei und vielen weiteren -eien bedeutet, kann man sich kaum vorstellen.

Bei den Opernfestspielen, die am 25. Juni beginnen, gibt es ein Wiedersehen mit manch anderem Bühnengewand: Der legendär unkleidsamen Latzhose der Elsa im "Lohengrin" zum Beispiel oder den Schneeanzügen in "South Pole". Außerirdisch-asiatische Opulenz flimmert einem vor Augen in "Turandot", Jonas Kaufmann erringt den Meistersinger-Pokal im schlichten T-Shirt. All diese Kostüme sind in den Werkstätten der Bayerischen Staatsoper entstanden.

Jutta Czeguhns Artikel auf SZ-online gibt einen netten Einblick in den täglichen Wahnsinn am Theater - übrigens kann man sich das Ganze auch mal live ansehen. Das Bayerische Staatstheater bietet nämlich sehenswerte Führungen an. 

Noch ein Tipp am Rande: Am 31. Juli gibt es wieder Oper für alle. Auf dem Max-Joseph-Platz wird der Meistersinger von Nürnberg übertragen - in der Inszenierung von David Bösch mit einem bezaubernden Jonas Kaufmann in der Hauptrolle. Hingehen!

Der Stoff, aus dem Opern sind: Kostüme am Nationaltheater
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.