Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Nils Pickert
Freier Journalist. Autor. Aktivist. Internetmeme. Feminismus und so. Turngerät von vier Kindern.
Zum piqer-Profil
piqer: Nils Pickert
Freitag, 17.06.2016

Das Böse im Menschen

Sind Menschen grundsätzlich gut oder doch eher böse? Was bedeuten diese Kategorien und wer legt sie fest? Kann jemand etwas abgrundtief Böses tun, ohne selber böse zu sein? Ist das Böse eine eigenständige Größe oder nur die Abwesenheit des Guten? Und macht es Sinn, überhaupt in diesen Kategorien zu denken?

Der Spiegel Autor Hauke Goos ist vor über 10 Jahren in einem großartigen, verstörenden Stück Journalismus diesen Fragen an dem Beispiel des Serienmörders Frank Gust nachgegangen. Gust hatte zunächst unzählige Tiere gequält und getötet, bevor er dazu überging, Frauen zu ermorden, von denen es ihm in Gegenwart seiner Ehefrau noch gelang, in normalmenschlichen Maßstäben zu denken - allein aber kategorisierte er sie in seiner Wahrnehmung als "Schlachtvieh". Gust sprengt jedoch nicht nur in seinen Phantasien und Taten jeden Rahmen, sondern auch in seiner Bereitwilligkeit, anschließend über seinen Werdegang und seine Motive Auskunft zu geben. Er hält sich weder für therapiefähig noch für therapiebedürftig und stellt stattdessen mehrfach klar, dass er nicht resozialisierbar ist. Dies würde nämlich bedeuten, dass er durch Strafe, Reue und Therapie zu einem Ich zurückkehren könnte, von dem er sich durch seine Taten entfremdet hat. Dieses Ich existiert jedoch nicht. Und nach Gusts Meinung kann es auch nicht aus ihm und mit dem, was er mitbringt, erschaffen werden.

Wie gehen wir als Gesellschaft mit so jemandem um? Und wie heroisierend und unterkomplex sind eigentlich unsere Vorstellungen von Gut und Böse, von freiem Willen und Zwang?

Ein sehr lohnenswerter Text, für den man allerdings starke Nerven braucht. Auch wenn man sich alle Staffeln Dexter angeschaut hat und meint, schon alles gesehen zu haben.

Das Böse im Menschen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Nils Pickert
    Nils Pickert · vor mehr als einem Jahr

    Sehr gerne.
    LG
    Nils

  2. Kurt Tutschek
    Kurt Tutschek · vor mehr als einem Jahr

    Sehr interessant zu lesen. Danke.