Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Das Bauchgefühl: Wie gut ist es?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinMittwoch, 21.07.2021

In diesem wunderbaren Text geht es um eine wichtige Frage: Nämlich die, ob die Intuition, jenes berühmte "Bauchgefühl", lediglich eine irrationale, primitive Funktion unseres Denkens, Fühlens und Entscheidens ist, schlechter als Rationalität. Oder ob sie einen eigenen Wert hat, dem rationalen Denken gleichberechtigt (oder manchmal vielleicht gar überlegen). 

Der Autor geht dieser Frage vor allem anhand zweier gegensätzlicher Experten nach: Olivier Sibony, der gerade mit dem Nobelpreisträger Daniel Kahnemann den Bestseller "Noise" geschrieben hat. Und Gerd Gigerenzer, Ex-Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung.

Der Text wirft dabei auch die Frage auf, ob die Verachtung der Intuition daher rührt, dass sie traditionell mit Weiblichkeit konnotiert wird, und wir uns allmählich von einer Leistungsgesellschaft zur einer Absicherungsgesellschaft bewegen. 

Das Bauchgefühl: Wie gut ist es?
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 11 Tagen

    Herr Gigerenzer hat Recht, wenn er sagt, dass sich unsere Gesellschaft häufig weigert, Intuition als eine Form der Intelligenz anzuerkennen, während sie logische Berechnungen ungesehen als intelligent wertet. Aber gibt es nicht in der heutigen Unternehmenswelt Entscheidungen zu treffen, wo auch die Erfahrung keine übermäßige Rolle spielt? Man denke nur an Investitionen in neue Geschäftsmodelle. Hier geben auch logische Berechnungen nur bedingt Anhaltspunkte. In solchen Situation kann das Bauchgefühl "korrigiert" werden durch Techniken des "Debiasing".

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 4 Tagen

      Interessant!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.