Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Donnerstag, 24.03.2016
Community piq

Zwischen Demo und Dorade - hier essen Münchner Pegidisten

Ein Sendlinger Restaurant (geführt von einem Sizilianer - wie konsequent, Pegida) bewirtet seit mindestens drei Monaten regelmäßig die Münchner Pegidisten. Nun hat sich aber etwas geändert:

Seit einer Woche hat der Wirt einen Zusatzvertrag der Brauerei unterschrieben, wonach sich der Sendlinger Pächter gegen jegliche Veranstaltungen rechtsextremer, rassistischer Art in seinem Lokal aussprechen soll. "Wir haben ihm gesagt, du musst niemanden bewirten, der aus extremen Lagern kommt", sagt der Unternehmenssprecher der Brauerei.

Deshalb fragt der Wirt nun alle seine Gäste nach ihrer politischen Gesinnung - aber wer die nicht nennen will, darf trotzdem sitzen bleiben. Auch, wenn vor dem Eingang des Restaurants drei Streifenwagen warten und das SEK um die Ecke kommt, um die linken Aktivisten zu vertreiben, die an die Scheiben des Lokals trommeln.

Eine lesenswerte Reportage von Thomas Anlauf, die beleuchtet, was es für irrsinnige Folgen hat, wenn Pegida ein Restaurant zum Stammlokal ernennt.

Zwischen Demo und Dorade - hier essen Münchner Pegidisten
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!